Made by Schrobsdorff

Amrumer Straße 16 + 36


In 250 m Entfernung voneinander entstehen zwei  Geschosswohnungsbauten für kostengünstiges studentisches Wohnen in schlüsselfertiger Bauweise.

Die  Gebäude  bestehen  aus  jeweils zwei  Kernbaukörpern,  welche wiederum  in  zwei  gleiche Bauteile gegliedert sind. Diese Bauteile haben jeweils einen zum Hof gekehrten Wohnkern und einen sich der Stadt zugewandten Gemeinschafts- und Aktivitätsbereich.  Jeweils 2-3 Zimmer teilen sich ein Bad, für Gruppen von 8-9 Zimmern steht ein Gemeinschaftsbereich mit Küchenblock zur Verfügung.

Die Hauptzugänge liegen an der Amrumer Straße, je ein Nebeneingang wird in NW und SO angeordnet, so dass es jeweils 3 Treppenhäuser gibt. Darüber hinaus gibt es pro Haupteingang einen funktionalen Aufzug sowie 2 angelegte und später nachrüstbare Aufzugsschächte.

Im Erdgeschoss sind neben Wohnungen auch studentische Nutzungen, wie eine Learning Lounge, ein Waschsalon, eine Werkstatt und ein Vermietungsbüro, sowie ein Foyer „Süderoog“ angeordnet. Weiterhin gibt es hier Gewerberäume. Im  Dachgeschoss  sind  u.a.  rollstuhlgerechte Wohneinheiten  geplant,  sowie  ein Fitnessstudio „Norderoog“.

Die Fassaden sind straßenseitig teilweise mit einer Profilglasfassade versehen. Die Ausbildung der Fassade in den Treppenhausbereichen erfolgt an der Straße aus Beton und WDVS sowie Holztafelwand. Hofseitig werden die Fassaden mit Holzständerwänden, geputzt, ausgebildet.

 

 

Bauort

Amrumer Str. 16 und 36 in 13353 Berlin

 

Bauherr

Gewobag AG

 

Technische Kennzahlen

195 Wohnplätze

6.376 qm Wohn- und Gewerbefläche

 

Planer

GNEISE GmbH

 

Architektengemeinschaft Amrumer: carpaneto.schöningh + Lemme Locke Lührs 

 

 

Bauzeit

20.07.2017 – 13.02.2019

 

Leistungsbereiche

Schlüsselfertig

 

 

 

 

Alle Zeichnungen und Perspektive:
Architektengemeinschaft Amrumer
carpaneto.schöningh + Lemme Locke Lührs 


zurück